Heinrich von Kleists Nachruhm (NR 52b)

Aus KleistDaten
Version vom 1. Juli 2019, 09:02 Uhr von WikiSysop (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Heinrich von Kleists Nachruhm. Eine Wirkungsgeschichten in Dokumenten.''' Herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblich…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Nachruhm. Eine Wirkungsgeschichten in Dokumenten. Herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle NR und laufender Nummer zitiert.]


Aus Berlin. Gegenwärtig spricht die Stadt von einer in unserer Nähe vorgefallenen schauerlichen Begebenheit. Der Dichter v. Kleist und Madame Vogel wurden am 21. d. M. drei Meilen von hier (auf dem Wege nach Potsdam, bei dem sogenannten neuen Kruge) tot gefunden. Der allgemeinen Sage nach hat v. K. zuerst jene Frau und dann sich selbst durch Pistolenschüsse getötet; doch waltet ein tiefes Dunkel über dem ganzen Vorfall.

(Aus: Der Freimüthige oder Berlinisches Unterhaltungsblatt für gebildete, unbefangene Leser. Berlin, 26. 11. 1811)


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Briefe | Jahresübersichten | Quellen | Heinrich von Kleists Nachruhm