Heinrich von Kleists Nachruhm (NR 52d): Unterschied zwischen den Versionen

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „'''Heinrich von Kleists Nachruhm. Eine Wirkungsgeschichten in Dokumenten.''' Herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblich…“)
 
K
 
Zeile 8: Zeile 8:
 
Ich kenne nichts Elenderes, als so bis Sechzig hinan zu warten; mit Hoffnung. [...] Freunde lassen es geschehen. Erschöss' ich mich: wunderten sie sich, wie über Kleist. Diese Begräbnisfeier, mich nicht zu wundern, habe ich ihm wenigstens gehalten! -
 
Ich kenne nichts Elenderes, als so bis Sechzig hinan zu warten; mit Hoffnung. [...] Freunde lassen es geschehen. Erschöss' ich mich: wunderten sie sich, wie über Kleist. Diese Begräbnisfeier, mich nicht zu wundern, habe ich ihm wenigstens gehalten! -
  
''(Sembdners Quelle: )''
+
''(Sembdners Quelle: Briefwechsel zwischen Varnhagen und Rahel. Bd. 2, Leipzig 1876, S. 257f.''
  
 
-----
 
-----

Aktuelle Version vom 1. Juli 2019, 09:18 Uhr

Heinrich von Kleists Nachruhm. Eine Wirkungsgeschichten in Dokumenten. Herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle NR und laufender Nummer zitiert.]


Rahel an Varnhagen. Berlin, 27. Febr. 1812

Ich kenne nichts Elenderes, als so bis Sechzig hinan zu warten; mit Hoffnung. [...] Freunde lassen es geschehen. Erschöss' ich mich: wunderten sie sich, wie über Kleist. Diese Begräbnisfeier, mich nicht zu wundern, habe ich ihm wenigstens gehalten! -

(Sembdners Quelle: Briefwechsel zwischen Varnhagen und Rahel. Bd. 2, Leipzig 1876, S. 257f.


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Briefe | Jahresübersichten | Quellen | Heinrich von Kleists Nachruhm