Brief 1810-12-02

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Berlin, 2. Dezember 1810

Absender: Heinrich von Kleist

Adressat: Christian Freiherr von Ompteda


H. C. v. Ompteda, Hochwohlgeb.

Ew. Hochwohlgeboren

habe ich, in Erwiderung auf Ihr gefälliges Schreiben vom 1. d., die Ehre anzuzeigen, daß Hr. A. Müller nicht der Verfasser der »Bemerkungen etc.« ist. Dieser Aufsatz ist mir, gleich nach Erscheinung Ihrer Fragmente, zugestellt worden, und nur der außerordentliche Andrang von Manuskripten verhinderte, ihn aufzunehmen. Der Verfasser ist mir, und allen meinen Freunden, gänzlich unbekannt; er unterschreibt sich mit einem W. - Demnach, Ihrem bestimmt ausgesprochenen Wunsche gemäß, sende ich Ihnen den Aufsatz »Einige Worte etc.« zurück; zu jeder Erklärung, die Sie für gut finden werden, stehen Ihnen die Abendblätter offen - auch haben sich schon Freunde von meiner Bekanntschaft daran gemacht, für Sie in die Schranken zu treten. - Was den Aufsatz »Fragment eines Schreibens« betrifft, so hat derselbe meinen vollkommenen Beifall, wird auch, sobald es sich irgend tun läßt, nach einigen Erläuterungen, die ich mir von Ihnen selbst persönlich auszubitten, die Freiheit nehmen werde, eingerückt werden.

Mit der innigsten und vollkommensten Hochachtung,
Ew. Hochwohlgeb. ergebenster
H. v. Kleist.
Berlin, den 2. Dez. 1810


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Briefe | Jahresübersichten | Quellen