Brief 1811-04-23

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Berlin, 22. oder 23. April 1811

Absender: Heinrich von Kleist

Adressat: Henriette Hendel-Schütz


Frau Prof. Schütz, Wohlgeb., Blaufabrik Kronenstraße.

Wenn es Sie und Schütz nicht stört, liebste Frau: so mache ich von Ihrer Erlaubnis, mich um 11 Uhr im Saal, wenn Sie Ihre Vorbereitungen halten, einzufinden, Gebrauch. Aber, wie gesagt, es muß Sie nicht stören. Für mein Herz, das sich auf die Kunst versteht, zu ergänzen, fürchten Sie nichts; ich meine Ihre Spur im Sande mit Vergnügen betrachten zu können.
H. v. Kleist.
N. S. Ich bitte um 2 Billetts.


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Briefe | Jahresübersichten | Quellen