Brief 1811-10-00

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Berlin, Oktober 1811

Absender: Heinrich von Kleist

Adressat: Sophie Sander


Pour Mad. Sander. Hierbei ein G e s a n g b u c h .

Meine liebste Freundin,

Nun werde ich einmal Ihre Freundschaft auf die Probe stellen und sehen, ob Sie mir böse werden, wenn ich heute abend nicht komme. Ich werde morgen herankommen, und Ihnen sagen, welch ein ganz unvermeidliches Geschäft, dem Sie selbst dies Beiwort zugestehen werden, mich davon abgehalten hat; und wenn Sie mir, liebste, beste Freundin, ein krauses Gesicht ziehn und mir böse sind, so erinnere ich Sie an den Vertrag, den wir beide miteinander abgeschlossen haben.
H. v. Kleist.


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Briefe | Jahresübersichten | Quellen